Zwei neue Anlagegefässe der Swiss Life Anlagestiftung

Die Anlagestiftung Swiss Life und Swiss Life Asset Managers wollen ihre Produktpalette erweitern mit einer Anlagegruppe für Industrie- & Logistik-Immobilien in Europa. Zielgruppe dieses Angebots seien Schweizer Pensionskassen sowie institutionelle Anleger, die in ein Segment mit attraktiven Wachstumsperspektiven investieren möchten.

Das Angebot umfasse zwei Anlagegruppen der Anlagestiftung für Schweizer Pensionskassen, die sowohl in EUR also auch in CHF mit Fremdwährungsabsicherung angeboten werden, sowie einen Luxemburger Fonds für institutionelle Investoren, schreibt Swiss Life. Die Anlagegruppen «Immobilien Europa Industrie und Logistik» investieren über den neuen Fonds, «Swiss Life Real Estate Funds (LUX) S.A., SICAV-SIF – European Industrial & Logistics», in ein Portfolio von Industrie- und Logistik-Immobilien in Europa.

Der Fokus liegt auf Deutschland und Frankreich mit einer Beimischung im übrigen Europa, insbesondere in Grossbritannien, Benelux und in der Schweiz. Es ist eine etwa hälftige Allokation in Industrie- und in Logistikobjekte vorgesehen. Dieser Ansatz vereine die Vorteile beider Immobilien-Anlageklassen: die hohe Diversifikation der Mieteinnahmen und die Nutzungsflexibilität von Industrie-Immobilien mit der Ertragsstärke und der hohen Flächennachfrage von Logistik-Immobilien.Industrie-Immobilien werden vornehmlich durch gemischt genutzte Gewerbeobjekte mit typischerweise mittelständischer Mieterstruktur repräsentiert. Die Nutzungsarten umfassen dabei Fertigungs-, Lager-, Büro-, Forschungs-, und Dienstleistungs-Flächen. Durch die typische Multi-Tenant-Struktur und die Vielzahl der Nutzungsarten findet eine Risikostreuung auf Objektebene statt. Bei den in der Regel grossflächigen Logistikobjekten handle es sich um verkehrsgünstig gelegene Flächen für Lager, Distribution und Kommissionierung in den europäischen Metropolregionen.