Hochschule Luzern wird Ankermieterin in SBB-Liegenschaft

Jetzt ist klar, was in der ersten Etappe des Rösslimatt-Quartiers der SBB beim Luzerner Bahnhof realisiert wird, wie die Luzerner Zeitung berichtet: Nicht eine grosse Firma mit Büros zieht ein, sondern die Hochschule Luzern – und zwar mit den Departementen Wirtschaft und Soziale Arbeit. Sie mietet mit 16’000 Quadratmetern die grösste Fläche. In fünf Jahren soll das Gebäude bezugsbereit sein. Rund 3000 Studierende, 6500 Weiterbildungsteilnehmende und 400 Mitarbeitende finden darin Platz.