Anstieg der Angebotsmieten im Dezember 2019

Die Angebotsmieten haben auch im vergangenen Monat wieder leicht zugelegt und sind erneut schweizweit um 0.26 Prozent gestiegen. Auch über die vergangenen zwölf Monate weist der homegate.ch-Mietindex eine leicht ansteigende Tendenz von 0.62 Prozent aus. Der Index Schweiz steht bei 114.2 Punkten. Im Kanton Zürich steigen die Angebotsmieten gegenüber dem Vormonat um 0.59 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt der homegate.ch-Angebotsmietindex, der vom Immobilienportal homegate.ch in Zusammenarbeit mit der Zürcher Kantonalbank (ZKB) erhoben wird. Er misst die monatliche, qualitätsbereinigte Veränderung der Mietpreise für neue und wieder zu vermietende Wohnungen anhand der aktuellen Marktangebote. Unauffällig entwickelten sich laut Index die Kantone Bern (0.0 Prozent), Luzern (-0.09 Prozent), Solothurn (+0.09 Prozent) und Aargau (+0.09 Prozent). Die schweizweite Mietpreisentwicklung ist besonders von den Anstiegen in den Kantonen Zug (+1.36 Prozent), Schwyz (+1.11 Prozent) und Basel-Landschaft (+0.64 Prozent) geprägt. Die Kantone Schaffhausen (-0.69 Prozent) und Obwalden (-0.48 Prozent) verzeichnen einen Rückgang der Mieten. Bei den Städten sticht besonders Genf mit einem Minus von 0.99 Prozent ins Auge. Das andere Ende der Skala besetzt die Stadt Zürich mit einem Anstieg von 1.81 Prozent.