AFIAA erwirbt erstmals Immobilie in Schweden

Old Town of Stockholm

Die Schweizer Anlagestiftung AFIAA hat in Stockholm ein gemischt genutztes Gebäude erworben und damit ihren ersten Ankauf in Schweden getätigt. «Bei der Immobilie handelt es sich um ein historisches Gebäude, das sich an repräsentativer Lage im Zentrum von Stockholm befindet. Der Grossteil der Flächen wird für Büros genutzt. Das Gebäude ist vollständig an einen Einzelmieter vermietet», heisst es in einer Mitteilung. Der Ankauf erfolgte für das Portfolio der Anlagegruppe AFIAA Global, die in Europa, Nordamerika und Australien investiert. Damit stärke und erweitere AFIAA die Präsenz in den «Nordics». «Schweden, und insbesondere Stockholm, ist aufgrund seiner Stabilität und positiver Wachstumsaussichten einer der attraktivsten Immobilienmärkte Europas. Der schwedische Immobilienmarkt ist sehr stark von lokalen Investoren dominiert», sagt Sebastian Feix, Head of Transactions International bei AFIAA. AFIAA wurde bei der Transaktion von Colliers International beraten, auf rechtlicher Seite unterstützte Linklaters.