Livit gewinnt Immobilien-Marketing-Award

Die Livit AG hat für die Vermarktung des Projekts Guggachpark in Zürich-Nord den
1. Preis in der Kategorie «Online» gewonnen. Der Immobilien-Marketing-Award 2019 wurde am Dienstag, 8. Oktober auf der Expo Real in München vergeben. Der Preis wird jährlich von der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) verliehen. Die Pensionskasse der UBS hatte das Unternehmen mit der Erstvermietung des Guggachparks, einer Anlage mit 252 Wohnungen nahe des Bucheggplatzes in Zürich-Nord, beauftragt. Herzstück der zum Einsatz gekommenen Vermarktungsstrategie von Livit ist ein «Virtual Promoter» mit Namen Alex: Ein zwei Meter hoher Monitor mit Kamera- und Soundsystem. Der Virtual Promoter, ein echter Mensch, aufgenommen im Studio und programmiert in einer App, spricht flanierende Passanten an, informiert sieüber das Projekt, erklärt die Lage und zeigt das Wohnungsangebot mit Hilfe von 360°- Visualisierungen – 24 Stunden und 7 Tage die Woche, unabhängig üblicher Büroöffnungszeiten. Die Interaktion mit den Passanten erfolgt gestengesteuert. Neben weiteren Vermarktungsmitteln wie Online-Inseraten, Google-Ads Kampagnen sowie Werbespots im öffentlichen Verkehr, setzt Livit Social Media-Kampagnen ein, um Interessenten auf die Projekt-Website zu führen. Auf dieser wird auch der Bewerbungsprozess digital abgewickelt. Ab dem Einzug im Mai 2020 soll den Mietern zudem eine Mieter-App zur Verfügung stehen, über die Kontakt zur Hausverwaltung aufgenommen werden kann – die Kommunikation zwischen Verwaltung und Mietern erfolgt dann auch hier digital.