Zug Estates platziert als erste Schweizer Immobiliengesellschaft festverzinslichen Green Bond

Die Zug Estates Holding AG hat als erste kotierte Schweizer Immobiliengesellschaft einen Green Bond über CHF 100 Mio. mit einem Coupon von 0.1% und einer Laufzeit von sechs Jahren platziert. Der Erlös diene der ausschliesslichen Refinanzierung ausstehender kurzfristiger Kredite im Zusammenhang mit der Erstellung dreier Gebäude auf dem Baufeld 1 im Suurstoffi-Areal in Rotkreuz, heisst es bei Zug Estates. Die Gebäude, darunter das höchste Holzhochhaus der Schweiz, umfassen insgesamt 26’000 qmvermietbare Büro- und Gewerbeflächen und erfüllen höchste Nachhaltigkeitsanforderungen mit messbarem ökologischen Mehrwert. Mit dem Green Bond will Zug Estates zudem ihre Finanzierungsstruktur und erhöht die Restlaufzeit der Finanzverbindlichkeiten diversifizieren. Die Bank Vontobel AG und Credit Suisse AG agierten als Joint Lead Manager / Joint Bookrunner der Emission. Die Zulassung zum Handel an der SIX Swiss Exchange wird beantragt. Die Liberierung des Green Bonds ist für den 2. Oktober 2019 vorgesehen.