Nächste Fachforen

20. November: Fachforum im Givaudan-Areal in Kemptthal. Beginn 17.30 Uhr

Was heisst denn Digitalisierung?

Umfragen zur Digitalisierung in der Immobilienbrache kommen meistens zum selben Schluss: Nahezu alle Teilnehmer gehen davon aus, dass sich die digitale Transformation in den nächsten fünf Jahren mittel bis stark auf ihr Unternehmen auswirken wird und sehen sie als Managementaufgabe an. Doch nur rund sechs Prozent der Firmen setzen auf einen Chief Digital Officer (CDO) und heben die Digitalisierung damit auf C-Level-Ebene. Der Einsatz digitaler Technologien wird als eine Möglichkeit für Effizienzsteigerungen in den Kernprozessen erachtet. Doch ist das wirklich so? Entstehen die Entscheidungsfindungen schneller und effizienter? Wo liegen die Grenzen der Digitalisierung? In welchen Bereichen besteht noch Disruptionspotenzial? Wie verändert Digitalisierung die Nutzerbedürfnisse, die Immobilienwertschöpfungskette und die Immobilien als Assetklasse?

Wir möchten am Fachforum die Sichtweise höhren von: Raphael Kohler, CEO Axept AG; Bastiaan Don, CEO Blockimmo AG; Mikula Gehrig, Mettler2Invest AG; Wolfgang Stiebellehner, Leiter Bewirtschaftung Livit AG

Moderation: Remi Buchschacher

 

Seit 2006 organisiert und moderiert Remi Buchschacher erfolgreich Immobilienforen für Fachleute der Immobilienwirtschaft. Unter dem Titel

„Immobilienwirtschaft im Gespräch“ lädt er namhafte Player aufs Podium ein. Spannende Aspekte, Kontroversen und Analysen zu aktuellen Themen der Immobilienwirtschaft wie etwa Arealentwicklung, Digitalisierung, Gesetzesgrundlagen, Finanzthemen, Ausland, Nachhaltigkeit und Bewirtschaftung kommen zu Wort.

Die Foren finden in Zürich, Zug, Bern, Basel, Luzern und St. Gallen statt. Sie finden in Gebäuden statt, die die Immobilienwirtschaft bewegen: In neu entwickelten Arealen, in Umnutzungen oder in architektonisch oder technisch ausserordentlichen Locations.

Wir sind kurz und bündig: „Immobilienwirtschaft im Gespräch“ beginnt jeweils um 17.30 Uhr dauert bis 19.00 Uhr, danach Apéro riche. Eintritt 80.-, die Anmeldungen sind verbindlich.