Procimmo Swiss Commercial Fund II: Börsengang Ende 2020

Der Procimmo Swiss Commercial Fund II (PSCF2) schliesst mit einem positiven Resultat im ersten Halbjahr ab. Im Vergleich zur Vorjahresperiode nimmt der Nettoertrag per 31. März 2020 um 8.8% zu und die Betriebsgewinnmarge (EBIT) erhöht sich auf 73.52%. Die Mietzinseinnahmen steigen in der Berichtsperiode um 23.4%.Das Total der Erträge beläuft sich per 31. März 2020 auf CHF 15’266’016.- und das Total der Aufwendungen liegt bei CHF 6’097’698.-. Der Nettoertrag steigt auf CHF 9’168’318.- und der Gesamterfolg beträgt CHF 8’551’554.-. Die Mietzinseinnahmen steigen auf ein Total von CHF 13’646‘323.- (+ 23.4%). Der Nettoinventarwert (NIW) erhöht sich per 31. März 2020 leicht auf CHF 117.42 pro Anteil (im Vergleich zu CHF 117.39 per Ende März 2019).Das Gesamtfondsvermögen des Fonds steigt per 31. März 2020 auf CHF 539 Mio., das Nettofondsvermögen erhöht sich auf CHF 367 Mio. Die Anlagerendite beziffert sich auf 4.67%. Die Fremdfinanzierungsquote des Procimmo Swiss Commercial Fund II sinkt auf 31.62% und die Betriebsgewinnmarge (EBIT) steigt leicht auf 73.52%. Die Mietausfallrate fällt markant auf 14.75% (31. März 2019: 20.50%). Die TER REF (GAV) sinkt ebenfalls auf 0.87% (31. März 2019: 0.96%).

«Mit den zusätzlichen finanziellen Mitteln aus der im März 2020 durchgeführten Kapitalerhöhung können in den kommenden Monaten in der Deutschschweiz weitere Immobilien im Bereich Gewerbe und Industrie erworben und im Immobilienportfolio bestehende Potenziale entwickelt werden», schreibt die Fondsleitung. Der Procimmo Swiss Commercial Fund II verfügte per 31. März 2020 über 30 Liegenschaften in den Kantonen Aargau, Basel-Land, Bern, Freiburg, Graubünden, Luzern, Solothurn und Zürich. Auf Ende 2020 / Anfang 2021 ist geplant, den Fonds in einen Publikumsfonds umzuwandeln und ihn an der Börse SIX Swiss Exchange zu kotieren.