UBS Sima plant eine Kapitalerhöhung für April/Mai 2020

Für Ende April / Anfang Mai 2020 plant die Fondsleitung UBS Fund Management (Switzerland) AG für UBS Sima (Valor 1442087) eine Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht in der Grössenordnung von rund CHF 200 Mio., schreibt UBS. Ziel der Kapitalerhöhung sei die Gewinnung zusätzlicher Mittel für den Kauf von Liegenschaften, die Finanzierung von Sanierungen und Bauprojekten sowie die Rückführung von Fremdfinanzierungen. Die genauen Konditionen der geplanten Kapitalerhöhung will UBS Anfang April 2020 bekannt gegeben. Die Fondsleitung behalte sich vor, die Kapitalerhöhung in Abhängigkeit der Marktentwicklung zu verschieben. Mit Antritt Mitte Dezember 2019 hat UBS Sima sechs Liegenschaften in der Westschweiz – in den Kantonen Bern, Neuenburg, Waadt und Freiburg – erworben. Beim Portfolio handle es sich um ein reines Wohnportfolio. Das Investitionsvolumen beträgt rund CHF 136 Mio.