Steetbox Real Estate Fund steigert Mieteinnahmen deutlich

Der Fonds Streetbox Real Estate Fund schliesst sein erstes Halbjahr positiv ab: Per 30. September 2019 steigt die Eigenkapitalrendite («Return on Equity») über zwölf Monate auf 10.67% an (gegenüber 10.15% per 30.9.2018) und der Nettoertrag erhöht sich auf CHF 1’892’263.- (CHF 1’064’110.- per 30.9.2018), heisst es in einer Mitteilung. Die Anlagerendite erhöht sich ebenfalls über zwölf Monate auf 11.52% (gegenüber 3.31% per 30.9.2018 auf sechs Monate). Der Nettoinventarwert (NIW) beläuft sich per 30. September 2019 auf CHF 293.40 pro Anteil (gegenüber CHF 277.90 im Vorjahr). Die Mietzinseinnahmen des Fonds steigen per Ende September 2019 auf CHF 4’804’797.- (gegenüber CHF 4346‘675.- per 30.9.2018), was einer Erhöhung um 10.5% im Vergleich zur gleichen Berichtsperiode im vergangenen Jahr entspricht. Das Total der Erträge beziffert sich auf CHF 4’813’637.- (gegenüber CHF 4‘408‘919.- per 30.9.2018), wobei die gesamten Aufwände CHF 2’921’374.- betragen (gegenüber CHF 3‘344‘810.- per 30.9.2018).Die Betriebsgewinnmarge (EBIT-Marge) erhöht sich auf 61.24% (gegenüber 50.77 per 30.9.2018), der Gesamterfolg des Rechnungsjahres liegt bei CHF 5’545’193.- (gegenüber CHF 3’643’148.- per 30.9.2018). Das Nettofondsvermögen beläuft sich auf CHF 126 Mio. per 30. September 2019, während das Gesamtfondsvermögen CHF 197 Mio. beträgt. Die Fremdfinanzierungsquote sinkt auf 30.38% (gegenüber 31.45% per 30.9.2018). Die Mietausfallrate fällt auf 16.90% (gegenüber 19.42% per 30.9.2018). Die TER REF (GAV) reduziert sich ebenfalls auf 0.91% (gegenüber 0.97% per 30.9.2018).Der Fonds wird in Zukunft von einem neuen Fund Manager geführt werden. Pascal Linh wird spätestens per 1. April 2020 die Nachfolge von Frédéric Noirot antreten. Zuletzt war Pascal Linh bei Wüest Partner SA in Genf tätig und widmete sich dabei Schätzungen und Analysen von Immobilien.