Kapitalerhöhung des Vontobel Sustainable Real Estate Switzerland

Der «Vontobel Sustainable Real Estate Switzerland» führt bis am 22. November (14 Uhr) eine Kapitalerhöhung von maximal rund CHF 50 Mio durch, wie die Vertriebspartnerin und Nachhaltigkeitsberaterin Sustainable Real Estate AG bekannt gibt. Der Fonds hat seit seiner Gründung im Mai 2015 ein Portfolio mit über 500 Wohnungen im günstigen bis mittleren Preissegment aufgebaut. Im Geschäftsjahr 2018/19 belief sich die Anlagerendite auf 4.34%. Die Ausschüttung für das Geschäftsjahr 2018/19 beträgt CHF 2.14 pro Aktie. Per 1. Juli 2019 wurde die Managementfee von 0.625% auf 0.425% (bezogen auf das Gesamtfondsvermögen) gesenkt. Das aktuelle Immobilienvermögen des Fonds beträgt rund CHF 260 Mio. Weitere rund CHF 6 Mio seien durch zwei laufende Bauprojekte vertraglich gebunden, heisst es weiter. Die Fremdfinanzierungsquote beträgt derzeit rund 22% (rund CHF 57 Mio). Maximal zulässig sind 33%. Der Erlös der Kapitalerhöhung werde für den quantitativen und qualitativen Ausbau des Portfolios verwendet. Dazu gehöre die Fertigstellung zweier Neubauprojekte, die Akquisition bestehender Liegenschaften und eines Neubauprojekts sowie Sanierungen im vorhandenen Portfolio. Zunächst werde die aktuelle Fremdfinanzierung, welche in einer flexiblen Kreditlinie besteht, reduziert. Die angesprochenen Investitionen werden dann über sukzessive Erhöhung der Kreditlinie finanziert. Nach der Kapitalerhöhung könne inklusive Fremdfinanzierung ein Portfolio von bis zu ca. CHF 370 Mio. aufgebaut werden, heisst es weiter. Vier bisherige Aktien berechtigen zur Zeichnung einer neuen Aktie. Während der Bezugsfrist nicht ausgeübte Bezugsrechte verfallen wertlos und ohne Entschädigung. Es findet kein offizieller Handel der Bezugsrechte statt. Die Bezugsrechte sind jedoch frei übertragbar. Der Fonds investiert in Gebäude in der ganzen Schweiz mit Schwerpunkt Wohnimmobilien. 
Die Liberierung ist am 27. November.