Abschlüsse der UBS-Fonds

Eine positive Wertentwicklung des Bestandesportfolios und erfolgreiche Sanierungs- und Neubauprojekte vermeldet der UBS Simafür das Geschäftsjahr 2018. Damit erhöhte sich der Nettoinventarwert pro Anteil um 2,7%, was einer Anlagerendite von 6,6% entspricht. Der Marktwert des Portfolios liegt bei über CHF 9,3 Mrd. Die Ausschüttung verbleibt auf CHF 3.25 pro Anteil. Auf Basis des Börsenkurses von CHF 106.70 könne per Ende Geschäftsjahr 2018 eine Ausschüttungsrendite von 3,0% ausgewiesen werden, heisst es von der UBS. Beim UBS Foncipars erhöhte sich Wert des Liegenschaftsportfolios um 5,8% auf CHF 1,43 Mrd. Aus der Ausschüttung des letzten Jahres und dem Anstieg des Nettoinventarwertes pro Anteil um 6,8%, ergibt sich eine Anlagerendite von 10,4%. Dank einem Mietertragszuwachs von 6,5% wurde die Ertragskraft verbessert. Die Ausschüttung verbleibt auf dem Vorjahresniveau mit einer Payout-Ratio von 96,7%. Per Jahresende 2018 stieg der Marktwert des kommerziellen Portfolios des UBS Swissrealum 3,8% auf rund CHF 1,97 Mrd. Die Mietzinseinnahmen fielen mit CHF 98,4 Mio. um 2,5% höher aus als im Vorjahr, bei einer Mietausfallrate von 4,2%. Daraus resultiert eine Anlagerendite von 4,8%. Die Ausschüttung verbleibt auf dem Vorjahresniveau.