Mieten für Gewerbeflächen bleiben weiter konstant

Gemäss einer Studie von Cushman & Wakefield sind die Mieten für Gewerbeflächen in Zürich und Genf auch im 3. Quartal 2016 konstant geblieben. Die wirtschaftliche Lage bei den Schweizer Gewerbeimmobilien bleibt laut «The DNA of Real Estate» von Cushman & Wakefield, dem internationalen Allianzpartner von SPG Intercity Zurich AG, stabil. Der Trend zu erstklassigen Lagen hält an, und die Mieten für Büro-, Verkaufs- und Logistikflächen sollen etwa gleich bleiben. Gute Renditen für Gewerbeflächen prognostiziert Cushman & Wakefield sowohl für Genf wie auch für Zürich; in Zürich sollen sie im letzten Quartal 2016 gegenüber den Vormonaten jedoch leicht sinken auf eine Bruttoanfangsrendite von 3,6 %. Weiterhin ungebremst wachsen die Märkte für Geschäftsflächen in Westeuropa. Sie konnten auch im dritten Quartal 2016 zulegen, und der positive Trend hält gemäss den Prognosen von Cushman & Wakefield an. So sind die Mieten für Büroflächen in Westeuropa zwischen Juli 2016 und September 2016 um weitere 2,5 % gestiegen; in den EU-Staaten waren es plus 2,4 % und in den Euro-Ländern plus 2,2 %. In Osteuropa sinken die Mieten für Geschäftsflächen hingegen weiter – im vergangenen Quartal waren es minus 9,3 %. Die Schere zwischen West- und Osteuropa tut sich damit noch weiter auf. Ein ähnliches Bild ergibt sich bei den Verkaufs- und Logistikflächen: Auch ihre Mieten sind im letzten Quartal in Westeuropa gestiegen, in Osteuropa hingegen gesunken. Dieser Trend soll laut Studie von Cushman & Wakefield weiter anhalten.